Kum
Nye

Versuche nicht irgend etwas
in dir in eine bestimmte
Ordnung bringen zu wollen -
sei einfach ganz natürlich
und so wie du bist.
Tarthang Tulku

Was ist Kum Nye?

Kum Nye ist ein aus Tibet
stammendes Übungssystem zur
Entspannung und Anregung der
geistig-körperlichen Energien sowie
zur Lösung von Blockaden im
Energiesystem. Es hat seine
Wurzeln im Yoga der feinstoff-
lichen Energien und in der
medizinischen Tradition Tibets.

Tarthang Tulku Rinpotsche hat Kum Nye in den Westen eingeführt. Auf einzigartige Weise wird ein in Jahrtausenden gewachsenes, traditionelles buddhistisches Wissen um den Weg der Meditation und Geistesentwicklung mit der westlichen Wissenschaft (Körpertherapie) verbunden.

Sehr langsam und bewusst ausgeführte Bewegungen, Selbstmassage mit Druckpunkten sowie die Rezitation von Mantras regen die subtilen Energien von Körper und Geist an, lösen sanft Blockaden im Energiefluss und führen zu einer gelassenen, in sich ruhenden Wachheit und Achtsamkeit. Die in der wachen Ruhe gesteigerte Bewusstheit ist die Grundlage für umfassende Erkenntnis der eigenen Situation. Dadurch ergeben sich neue Perspektiven, so dass das eigene Leben authentischer gestaltet werden kann.

Alle Übungen sind technisch sehr einfach und erfordern keine speziellen Fähigkeiten oder Vorkenntnisse. Kum Nye intensiviert das Einfühlungsvermögen, stärkt die Achtsamkeit und aktiviert die inneren Kräfte. Gelassenheit und wache Präsenz bei gleichzeitiger Entspanntheit sind das Resultat dieser Übung eines wachen „in sich Ruhens“.