Kum
Nye

Lass Atem, Körper, Sinne und Geist
zu einer Einheit werden.
Tarthang Tulku

Massage

In der Tibetischen Medizin wird Massage als sehr umfassend verstanden. Sie ist mehr als nur mechanischer Körperkontakt. Indem wir uns allen Empfindungen öffnen, wird die Entspannung gefördert. Diese Öffnung für die Stimmung der Gefühle wird schon zur eigenen Massage, die eine Selbststärkung bewirkt und sich weiter ausdehnen und entwickeln kann.

Die Blockaden im gesamten Körper werden durch Selbstmassage mit Druckpunkten gelöst. Dadurch wird das allgemeine Wohlgefühl genährt sowie Harmonie und Energie gefördert.

Kreislauf, Sauerstoff und Energie werden durch Selbstmassage im ganzen System unterstützt. Man nimmt an, dass sich im Körper emotionale Erinnerungen befinden, an denen wir in Form von Blockaden oder Verspannungen festhalten. Diese sind dann durch mehrere Lagen Muskelpanzer eingekapselt. Die Spannungen, die viele Ängste verursachen, lösen sich durch Massage auf, und die fließende Energie wird im gesamten Körper freigesetzt.